Service

work for change bietet hier Anregendes und Informatives zu Themen des Lernens, des Wandels und der Veränderung von Menschen und Organisationen.

 

"Vom Wert der Mitarbeiter" titelte Sybille Haas in der SZ am 8.7.2008 anlässlich einer Studie zur Bedeutung des Humankapitals.

Ein Zitat daraus: "Mitarbeiter verursachen nicht nur Kosten: Unternehmen, die viel in Personalenwicklung und Weiterbildung investieren, bekommen dafür auch etwas auf der Ertragsseite zurück."

Die Studie untersuchte die Dax-30-Unternehmen und ermittelte die "Human-Kapitalisten", also die Unternehmen, die nicht nur viel in Humankapital investieren, sondern auch nachweislich - anhand einer von den Wissenschaftlern entwickelten Formel - viel in Form von Motivation und Leistung zurückbekommen.

https://www.saarbruecker-formel.net


Wie steht es um das Engagement Ihrer Mitarbeiter? Wie gelingt es Ihnen Potenziale und Leistungsbereitschaft zu nutzen.

Der Gallup-Engagement-Index zeichnet auch 2009 ein Bild, das als beschämend bezeichnet werden kann. Es stellt sich die Frage, was eigentlich tagtäglich in Unternehmen passiert, damit zu wenig passiert.

Sehen Sie selbst: Gallup Engagement-Index 2009


Was tun, wenn Sie eine herausfordernde, emotional aufgeladene Fragestellung haben, bei der die Beteiligten eine hohe Motivation und Appetenz für Lösung haben und gleichzeitig diese als sehr schwierig, wenn nicht unmöglich erscheint?

Es genügen Ihnen 4 FlipCharts, ein kontaktstarker und Methoden-sicherer Moderator und ein Moderationsansatz, der die Grundsätze der Quantenphysik nutzt.

Und dann erleben Sie einen Prozess, bei dem Lösungen nicht selten spontan auftauchen (Emergenz), weil dessen Struktur spontanes, selbstorganisiertes und nichtlineares Denken ermöglichen und sowohl Intuition, Erfahrung und die Aktivität des Unterbewusründer des Ansatzes stseins ihre Wirkungen entfalten können.

Jim Rough, der Begründer dieses Ansatzes, lehrt diesen seit einigen Jahren weltweit, entwickelt ihn laufend weiter und bildet Professionals aus.

Ein Ansatz, der nicht nur häufig erstaunliche Lösungsprozesse bringt, sondern auch unsere mentalen Modelle, wie wir normalerweise Lösungswege beschreiten, die nicht weiterführen, bewusst und veränderbar macht.

s. auch die Hompage von Jim Rough